Gästebuch

Herzlich Willkommen im Klaus Major Heuser Band-Gästebuch!

Nette Grüße, was Du erlebt hast, was Du uns sagen möchtest. Aber auch, was dir nicht so gut gefällt oder gefallen hat. Bitte beachte die „Netiquette“. Keine Beleidigungen, Spam oder ähnliche Beiträge, die nicht in ein Gästebuch gehören. Wir behalten uns vor, in solchen Fällen die entsprechenden Einträge wieder zu löschen.

Neuen Gästebucheintrag erstellen.
(1348)
(1248) Ulf Klaucke
So., 30 September 2018 09:25:24 +0100
url 

Gestern Abend im Downtown Blues Club grandioses, stimmungsvolles Konzert mit wunderschönen Melodien und mit dermaßen Spielfreude. Gesang, der unter die Haut geht, tolle Keyboards mit vielen Klangfarben, druckvoller, treibender Bass, sehr einfallsreiche Drums&Percussion und dazu die einmalige Lead-Guitar. Definitiv die Band mit den besten Musikern, in der Klaus jemals gespielt hat!
Hinterher noch ein netter „Klönschnack“ mit Markus und Sascha und geduldig signierte CDs..
Habt weiter so viel Freude an eurer Musik und auf bald wieder in Hamburg!..
Ulf mit Eva

(1247) Oliver
Sa., 29 September 2018 16:10:40 +0100

Hoffe wir sehen euch auch in der Schweiz.... Die Magie eures neusten Werkes live zu erleben wäre fantastico!!! Beste Grüsse aus den Bergen und danke für die tolle Musik!

(1246) Thorsten
Sa., 29 September 2018 07:32:43 +0100

Hallo liebe Band,
gestern Abend in der Bluesgarage in Isernhagen euer Konzert angesehen bzw gehört.
Ich habe euch schon einigen male live erlebt, aber gestern war der Hammer.
Ein grosses Kompliment an euch. Es ist immer wieder schön euch zu zuschauen.
Mit wieviel Begeisterung und Spaß ihr spielt ist für mich h jedes Mal wieder eine Augenweide.
Ein kleines Anliegen hätte ich aber doch : wie wäre es mal wieder mit einem Livealbum ?

Gruß Thorsten



(1245) Klaus
Do., 27 September 2018 11:39:48 +0100

Liebe Band,
ich erinnere mich noch sehr sehr gut an mein erstes BAP-Konzert 1980 in Buscheid in der Hans-Hörsch-Halle ( 5,- Mark Eintritt !! ), kurz nach erscheinen der "Affjetaut"-LP. Mich hat damals schon das Spiel und der Sound von Klaus' Gitarre fasziniert, besonders als "Brand New Cadillac" oder "Whole Lotta Love" angestimmt wurde. Gegenüber der "..rockt andere kölsche Leeder" ein musikalischer Fortschritt immensen Ausmaßes. Klaus' Einstieg damals bei Band war das Beste, was dieser Band passieren konnte.
Zum Glück bedeutet die Trennung Ende der 90er nicht das Ende der schönen Musik des Klaus Heuser. Ich hatte bis dato zweimal das Vergnügen euch LIVE zu sehen und bin immer noch begeistert von den Auftritten im Scala und im Bergischen Löwen.
Und heute ( mit "57" Jahren :-) ), verdampt lange nach meinem ersten Live-Erlebnis, höre ich die neue Platte "And Now" und bin immer noch so begeistert wie vorfast 40 Jahren. Bitte macht weiter so! Eure Musik ist eine Wohltat für meine Ohren.

(1244) Volker Heuser
Di., 25 September 2018 17:38:15 +0100

Hallo Männer,
wir waren letzten Samstag bei eurem Konzert im Laboratorium. Ein wahnsinnig toller Abend mit fantastischer Musik, die wir seitdem Abends hören.
Hoffen euch bald wieder mal zu sehen,
Lieben Gruß aus Heilbronn,
die Namensverwandten Susanne und Volker Heuser


(1243) Anita
Di., 25 September 2018 15:45:05 +0100

Hallo Jungs
bin hin und weg von Eurer Musik, weiter so.
Kommt bald wieder nach Stuttgart.
Bussi
Anita

(1242) Frau Weckner ;-
Di., 25 September 2018 08:25:40 +0100

Liebe Heuserjungs,

habt vielen Dank für die wunderschönen vier Tage mit Euch. Und obwohl das "Sitzen für den A****" war, habt ihr es immer wieder geschafft, Stimmung in die Bude zu bringen.

Bis ganz bald... bis dahin wünsche ich Euch gaaanz viele "neue Infizierte" auf Eueren folgenden Konzerten...

... Verena

(1241) Raffi
Mo., 24 September 2018 16:44:45 +0100

@Simon (Gästebucheintrag 1240 vom 23. 9.)
Wer hier der Arsch ist, merkt der Schreiberling leider nicht!

(1240) Uwe
Mo., 24 September 2018 11:48:30 +0100

Es wäre schön wenn im nächsten Jahr noch ein Gig im Rhein main Gebiet stattfinden würde. Irgendwie macht ihr da einen großen Bogen drum. Bensheim und Aschaffenburg sind halt schon ziemlich weit weg.
Gruß aus Wiesbaden

(1239) Simon
So., 23 September 2018 09:49:30 +0100

Macht doch bitte einen Tränendrüsen Song über Daniel Hillig der in Chemnitz der migrantenkriminalität zum Opfer fiel !

Nicht ablenken: es waren keine nazis die ihn getötet haben !

Ein Liedchen wie Red Rose mit Tränen in den linken Augen wäre doch was ! Oder passt das nicht in euer verlogenes Weltbild wo der deutsche immer der arsch ist der Ausländer eine heilige Kuh ?

Also bin gespannt ....


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
captcha